An dieser Stelle möchten wir ein paar Fotoeindrücke vom Sommerfest im "Regenbogenhaus" mit Ihnen teilen:

 

Sommerfest 2014 RBH1   Sommerfest 2014 RBH2   Sommerfest 2014 RBH3 

                    Sommerfest 2014 RBH4               Sommerfest 2014 RBH5

 

Muehlenmuseum Gifhorn1   Muehlenmuseum Gifhorn2   Muehlenmuseum Gifhorn3   Muehlenmuseum Gifhorn4

 

Unser Werkstattbereich Holz/Farbe unternahm am 16.06.2014 einen Tagesausflug zum Internationalen Wind- und Wassermühlenmuseum nach Gifhorn. Auf dem Freigelände des Museums sind originale und originalgetreu nachgebaute Windmühlen aus aller Welt ausgestellt, die in ihrem für sie herkunftstypischen Landschaftsbild eingebettet sind. Beim Bau vieler Windmühlen spielt natürlich der Rohstoff Holz eine wichtige Rolle.

Am Rande des Freigeländes erhebt sich als besonders beeindruckendes Holzbauwerk der Nachbau einer russisch-orthodoxen Holzkirche.

Für alle Beteiligten war es ein abwechslungsreicher Tag, der viel Interessantes als Ergänzung zu ihrer täglichen Erstellung von Holzprodukten in der Werkstatt bereit hielt.

 

Theater8

Wie in unserer Rubrik „Aktuelles" angekündigt, führte die Theatergruppe „Züge(l)los" unseres Kooperationspartners „Regenbogenhaus" bei ihrem Sommerfest am 25.06.2014 ein toll inszeniertes Theaterstück auf. In diesem Jahr wurden in das Theaterprojekt erstmals auch Teilnehmer unseres Jugendprojektes „Stabil" als Assistenten integriert.

Die Idee, das Theaterstück für das Sommerfest in Kooperation mit dem Jugendprojekt „Stabil" zu realisieren, wurde im Januar 2014 geboren. Die Schauspieler der Theatergruppe haben dieser geplanten Zusammenarbeit begeistert zugestimmt, sodass im Februar erste Absprachen mit unserer Näh- und Kreativwerkstatt stattfanden.

 

Da sich das Stück um die Themen Liebe, Freundschaft und Partnerschaft dreht, wurde abgestimmt, dass in den Räumlichkeiten des Projektes „Stabil" gemeinsam mit den teilnehmenden Jugendlichen szenenrelevante „Traumpartner"-Puppen gebastelt werden.
Dieser Auftakt begann mit einem Kennenlernen beider Gruppen im März. Für unsere Teilnehmerinnen war dieser erstmals enge Umgang mit geistig und körperlich behinderten Menschen ungewohnt, doch verloren sie ihre Unsicherheit und ggf. Berührungsängste mit zunehmendem Kontakt schnell.

Ab April wurden die im Vorfeld entwickelten Ideen zur szenischen Gestaltung in den wöchentlichen Proben verarbeitet. In der Anfangsphase wurde noch viel improvisiert, jedoch immer mit dem Ziel, wiederholbare Bühnenszenen zu entwickeln, deren Abläufe die Schauspieler verinnerlichen können. Bis zu diesem Zeitpunkt kristallisierte sich die kontinuierliche Teilnahme zwei junger Frauen heraus.

Theater7Theater3Theater4Theater2

Bis zur Premiere des Theaterstücks stand seit Mai neben den Schauspielproben die Fertigstellung des Bühnenbildes einschließlich der Requisiten an der Tagesordnung.

Derzeit werden auch nach dieser Uraufführung die Schauspielproben fortgesetzt, da dank der Unterstützung durch die Aktion Mensch die Bühne der Feuerwache erobert wird. Hier wird das Theaterstück in einer erweiterten Version das Publikum begeistern.

Theater5Theater6

 

In Zusammenarbeit mit dem Stadtteilprojekt KiA - Kind & Arbeit übernahm das Jugendprojekt "Stabil" am 21.05.2014 die Foto- und Filmdokumentation beim 2. Magdeburger Kita-Sportfest. Neun Jugendliche und zwei Mitarbeiter fingen auf dem Jahn-Sportplatz an insgesamt elf Stationen die Anstrengungen und Emotionen der kleinen Sportler mit ihren Fotoapparaten sowie der Videokamera ein.

 KiA-Sportfest 21.05.2014a               KiA-Sportfest 21.05.2014b

Weitere Informationen erhalten Sie mit freundlicher Genehmigung auf der offiziellen Internetseite des Stadtteilprojektes: KiA - 2. Magdeburger Sportfest 21.05.2014

 

Vom 12. bis 16. Mai 2014 fand für 20 Jugendliche aus Magdeburg und Staßfurt ein ganz besonderes Ereignis statt: Eine Fahrt in die Hauptstadt Österreichs. Nach über 12 Stunden Anfahrtszeit versprachen die folgenden drei Tage ein umfang- und abwechslungsreiches Programm.

Bedeutender Bestandteil der Fahrt war der Besuch und Austausch mit unserer Partnereinrichtung, dem Berufspädagogischen Institut der ÖJAB. Hier wurde uns die Möglichkeit geboten, durch eigene Mitarbeit Einblicke in neue Arbeitsbereiche/Ausbildungsberufe zu erhalten. Unter Anleitung der Auszubildenden fertigten wir in der Spenglerei (Metallwerkstatt) Schlüsselanhänger. Die Jugendlichen der Glaserei zeigten uns die Arbeitsschritte von einer einfachen Glasscheibe hin zur kunstvoll gefertigten Blume. Und in der Designwerkstatt erklärte uns der Ausbilder die grundlegenden Schritte eines PC-Konstruktionsprogramms. Mit diesem Programm ist es möglich, Bauteile und Gegenstände zu konstruieren, die anschließend aus verschiedenen Kunststoffen mit einem 3D-Drucker gedruckt werden können.

                 Wien 2014 - Werkstatt1          Wien 2014 - Werkstatt2    

Nach der Arbeit kam das Vergnügen: die Stadt Wien mit ihren interessanten Sehenswürdigkeiten. Viele Wünsche blieben aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten offen, aber wir haben unseren Aufenthalt optimal genutzt. Das Sissi-Schloss Schönbrunn mit seiner traumhaften Parkanlage hat uns begeistert. Bei einer Stadtführung per Bus und natürlich zu Fuß haben wir rund um den Burgring einen großartigen Überblick über Wiens Sehenswürdigkeiten erhalten (Kunsthistorisches Museum, Hofburg, Pestsäule, Stephansdom u.v.m.). Ein Abend auf dem Wiener Prater wird uns noch sehr lange im Gedächtnis bleiben und zwei von uns waren einfach nur überwältigt vom "Zeitreisegefühl" und der prunkvollen Pracht der Wiener Staatsoper.

Wien 2014 - Schönbrunn

Wien hat uns Magdeburger Stabil-Teilnehmer sehr beeindruckt und wir sind froh, dass wir diese Möglichkeit nutzen durften!