Bunt statt Braun!

 

Unsere Stadt wurde am Abend des 16. Januar 1945 durch alliierte Bomber schwer zerstört. Dieser Tag mahnt uns zum Frieden und zu großer Wachsamkeit. Das Gedenken an den 16. Januar darf nicht für Aufmärsche von Neonazis missbraucht werden. Die Gleichsetzung der Opfer der Luftangriffe auf Magdeburg mit den Ermordeten in den Konzentrations- und Vernichtungslagern soll den Holocaust verharmlosen. 

 

Am 18. Januar 2014 fanden überall in der Stadt bunte und friedliche Aktionen für ein demokratisches und weltoffenes Magdeburg statt. Neben Vereinen, Verbänden, Kulturschaffenden, Schulen und Handeltreibenden war auch unser Projekt „STABIL“ der EMS elke meister schulen gGmbH mit einem Stand vertreten. Mit der Vielfalt der Aktionen tritt unsere Stadt mit Zivilcourage und Entschlossenheit den braunen Gedanken, Worten und Taten der Neonazis gewaltfrei entgegen!

 

Erneut fand unser Projekt mit der Farbtafel, getreu dem Motto: Bunt statt Braun, großen Anklang bei Groß und Klein. Weiterhin präsentierten wir ein vielseitiges Angebot an individuell handgefertigten Produkten aus unserer Holz- sowie Kreativwerkstatt. Unser Küchenbereich sorgte mit Glühwein, Kakao und Kuchen für das leibliche Wohl der Besucher. Die hieraus erzielten Einnahmen spendeten wir der Aktion „Stolpersteine".

 

Meile der Demokratie 2014     Meile der Demokratie 2014b     Meile der Demokratie 2014a

 

Diese Aktion richtet sich gegen das Vergessen der Opfer des Nationalsozialismus.

In der Woche vom 13. bis 15. Januar beteiligten sich die Jugendlichen aller Werkstattbereiche an der Reinigung der im Straßenpflaster verlegten Gedenksteine. Dazu gehörten die Gedenksteine der Familien Treu und Drechsler, dem Ehepaar Litmanowitz sowie Mutter und Tochter Zamory.

 

Stolpersteine 2014a       Stolpersteine 2014b       Stolpersteine 2014c