Die im Oktober 2018 gegründete Initiative „Weltoffenes Magdeburg“ bewerkstelligte 2019 anlässlich der Zerstörung Magdeburgs am 16.01.1945 erstmals die Aktionswoche „Eine Stadt für alle“. Durch die Umsetzung lebendiger Ideen zahlreicher Akteure wird seitdem jedes Jahr aufs Neue ein aktives und buntes Zeichen gegen rechtsextremistische Ansichten und Demonstrationen gesetzt. Angesichts eines deutschlandweit zunehmenden Antisemitismus und Rassismus besteht zudem ein Bezug zu aktuellen Krisen und Herausforderungen. Die Aufmerksamkeit auf diese Thematik zu lenken sowie die Auseinandersetzung damit beizubehalten ist auch 77 Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges von unerlässlicher Wichtigkeit.

Trotz weiterhin vorherrschender Corona-Pandemiebedingungen fanden vom 16. bis 27.01.2022 wieder zahlreiche Aktionen zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus sowie für ein vielfältiges, demokratisches und tolerantes Magdeburg statt.

 

 

An einer dieser Aktionen beteiligten wir uns zusammen mit Magdeburger Schulklassen etc. am 17.01.2022 zum wiederholten Male: an der „Stolperstein-Putzaktion“. „Gegen das Vergessen“ reinigten wir die im Straßenpflaster verlegten Gedenksteine der Familie Otto Jakob Rosenthal, der Ehepaare Philippson, Pressler und Kern sowie von Hubert Materlik.

Die ersten 13 Magdeburger Stolpersteine des europaweiten Kunstprojektes von Gunter Demnig wurden am 18.03.2007 verlegt. Mittlerweile würdigen 599 Gedenksteine ehemalige Stadtbewohner, die von hier aus in Konzentrationslager verschleppt und ermordet wurden. Neben Juden wird auf diese Weise auch an politisch Verfolgte, Sinti und Roma, Homosexuelle, Opfer der Euthanasie etc. erinnert.

 

 

      

 

Ausführliche Informationen zur Gedenkaktion der Stolpersteine sowie zu den betroffenen, ermordeten Magdeburgern finden sich unter anderem auf den Internetseiten der Landeshauptstadt: Stolpersteine (magdeburg.de)

 

 

Auf dem Gelände der Kegelanlage in der Lingner Straße lud die GWA Werder traditionell zum Winterlichen Markttreiben ein. Am Samstag den 20.11.2021 wurde in gemütlicher Atmosphäre mit Musik, leckerem selbstgebackenen Kuchen, Glühwein und vielem mehr die nahende Weihnachtszeit eingeläutet.

Ausgestattet mit jahreszeitlich passenden Holz- sowie Dekorativartikeln lockten wir wieder interessierte Besucher an unseren Projektstand. Als neues Highlight präsentierten wir zusammen mit zwei Teilnehmern selbstgedrechselte Weihnachtsbäume in verschiedenen Formen, Größen und Maserungen. Unsere Wandkalender mit Magdeburg-Motiven für das Jahr 2022 haben den ein oder anderen begeisterten Käufer gefunden und auch unser beliebtes Popcorn fand wieder zahlreiche Abnehmer und zauberte ihnen ein glückliches Lächeln ins Gesicht.

Mit der Dämmerung setzte das Wohlgefühl mit all den anheimelnden kleinen Lichtern dann so richtig ein…